Kontaktdaten  

Sie möchten ein Tier adoptieren oder haben Fragen? 

  • Nutzen Sie unser Kontaktformular
  • Schreiben Sie uns eine Email an
  • Rufen Sie uns an unter 06182-26626 (AB - wir rufen Sie zurück!)
   

Mit Beginn der Insektenzeit ist die aggressive Kaninchen-Infektionskrankheit RDH2 wieder ausgebrochen. Erste Todesfälle sind bereits zu beklagen. Die Krankheit, hervorgerufen durch eine Variante des RHD-Erregers, führt häufig innerhalb von Stunden zum Tod des befallenen Tieres.

Im letzten Jahr wurden viele Kaninchenhalter von der Krankheit völlig überrascht. Aber auch diejenigen, die ihre Kaninchen mit einer Impfung schützen wollten, mussten erfahren, dass es aufwändig war, an den Impfstoff zu gelangen. Seit Mai haben die Tierärzte jetzt aber glücklicherweise Zugriff auf den Impfstoff – auch in Einzeldosen. Bitte informieren Sie sich schnellstens bei Ihrem Tierarzt, ob Ihr Tier ausreichend gegen RHD2 geschützt ist. Vernachlässigen Sie aber nicht die anderen Impfungen: auch RHD und Myxomatose sind weiter aktiv. Alle drei Erreger lassen unsere Lieblinge qualvoll verenden. Nur Impfungen schützen!