Kontaktdaten  

Sie möchten ein Tier adoptieren oder haben ein anderes Anliegen? 

  • Nutzen Sie unser Kontaktformular
  • Schreiben Sie uns:
  • Für Vermisstenmeldungen:
  • Für Patenschaften:
  • Rufen Sie uns an unter 06182-26626 (AB - wir rufen Sie zurück!)
   

... liegen oft nah beieinander, das erleben wir im Tierschutz jeden Tag.Polly

Eine WUNDERschöne Weihnachtsgeschichte geschah am 24. Dezember:
dem Team unseres Abenddienstes lief auf dem Tierheimgelände eine Katze maunzend über den Weg.

Nachdem der Chip ausgelesen war, konnte schnell herausgefunden werden, dass es sich um die Katze Polly aus Groß-Krotzenburg handelt, die bereits im Juli verschwunden war.
Es kann sich sicher jeder vorstellen, wie überglücklich Pollys Familie war, sie wieder in die Arme schließen zu können.
Alle Beteiligten haben ein paar Freudentränchen verdrückt.

Eine ganz gegensätzliche Geschichte lesen Sie im nächsten Artikel

Odysseus 2
Er konnte heute (30.12.2020) von uns, dank aufmerksamen Mühlheimer:innen in Mühlheim am Main, gefangen werden.
Fundort: Dietesheimer Straße (B43) / Heinrich-Böll-Straße.
Er wurde schon mehrere Tage auf einem Grünstreifen zwischen der B43 und dem Main gesichtet. Augenscheinlich wurde er ausgesetzt oder er muss entlaufen zu sein. Sein Zustand ist nach dem ersten Eindruck gut, er sieht gepflegt und wohl ernährt aus. Dennoch scheint er Hunger gehabt zu haben, da er immer wieder aus seinem Versteck kam, um zu grasen.
Heute wurde er auch noch dem Tierarzt vorgestellt.
Sein Name ist übrigens Odysseus.


Vielen Dank nochmals an die aufmerksamen Mühlheimer:innen. Nur durch den Facebook Beitrag am Dienstagabend ist die Sache ins Rollen gekommen und wir konnten ihn fangen.
Er ist nun bei uns im Tierheim Seligenstadt.

                         Odysseus                  Odysseus 3

Wir haben die Spenden der Wunschbaum-Aktion beim     Freßnapf     in Hainburg abgeholt:FN Xmas 2020


auch in diesem Jahr war die Aktion beim Fressnapf in Hainburg wieder ein großer Erfolg! Wir staunten nicht schlecht, als bereits Mitte Dezember soviele Spenden unter dem Tannenbaum standen, dass sie gar nicht mehr darunter passten. Am Ende der Weihnachtszeit durften wir noch einmal zwei Autoladungen abholen.

FN Xmas 2020 2  FN Xmas 2020 3  FN Xmas 2020 4  FN Xmas 2020 5
Es wurden wirklich alle Wünsche erfüllt: Futter, Leckerlis, Kuschelhöhlen, Fellbürsten, Streu, Stroh und Heu.
Vielen Dank dem Team des Fressnapf für die Möglichkeit, den Weihnachtsbaum, wie auch schon in den vergangenen Jahren, aufzustellen.

 

AZ wishlist

 

Auch unsere Wunschliste bei   amazon smile  war ein toller Erfolg! Wir staunten nicht schlecht, als wir ein Paket nach dem anderen von den Zustellern erhielten.
Es wurden wirklich viele unserer Wünsche für die Fellnasen erfüllt: Futter, Spielzeug, Kuschelhöhlen, Kratzmöglichkeiten und noch vieles mehr!
Ohne unsere tolle Community wäre dies wohl kaum möglich gewesen!


Die Wunschliste ist wieder ergänzt worden und wir sagen jetzt schon DANKE, wenn sich auch diese Wünsche erfüllen.

 

WIR BEDANKEN UNS GANZ HERZLICH BEI DEN VIELEN HILFSBEREITEN UND GROSSZÜGIGEN SPENDER:INNEN.

 

             Tom   Tom 2   Tom 3

Erst Tom, dann Balu und jetzt auch noch Archie?
Ja, leider haben wir hier 3 Katzen, die an FIP erkrankt sind und alle aus dem gleichen Umfeld kommen. Wir haben erfahren, dass im Frühjahr schon eine Katze gehen musste. Bei Balu Schwester, die mit ihm zusammen in einem Haushalt lebt, ist die Krankheit noch nicht ausgebrochen.
Alle drei werden mit einen, leider sehr, sehr teuren, Medikament behandelt: 5 ml kosten 85€ und wird für 84 Tage verabreicht. Pro Tag wird 1 ml benötigt, wobei die Dosis entsprechend dem Gewicht angepasst/erhöht werden muss.

Bei allen dreien schlägt das Medikament gut an. Tom und Archie sind bald über den Berg, sie konnten von Spritzen auf Tabletten umgestellt werden. Toms Gewicht ist in ganz kurzer Zeit von 1400 gamm auf 3200 Gramm geklettert.

Toms Besitzerin hat sich bereit erklärt, Balu für einige Wochen bei sich aufzunehmen und ihm für die die erste Zeit die Spritzen zu verabreichen, dann wird er wieder nach Hause ziehen.

Balu hat noch einen langen Weg vor sich. Für Balus Frauchen stellt das Ganze nicht nur eine finanzielle Belastung dar: sie braucht künftig beim Spritzen Unterstützung.
D.h. es wird eine Person gesucht, die über einen bestimmten Zeitraum täglich zur gleichen Zeit Hilfestellung geben kann. Balu wohnt mit seinem Frauchen in Sulzbach bei Aschaffenburg.
Wenn Sie sich eine solche Unterstützung vorstellen können oder jemanden kennen, der die Zeit aufbringen könnte, melden Sie sich bitte beim TSV, am besten per Mail:

           Balu 5  Balu  Balu 7


Für alle 3 Katzen wurden Spendenlinks angelegt:

Tom:       https://paypal.me/pools/c/8sQHkzyc7Q  *)

Balu:       https://paypal.me/pools/c/8uKBmHhVk6

Archie:    https://www.paypal.com/pools/c/8st1pxbhj6

*) wenn jemand nicht per Paypal spenden möchte oder auch kann, soll er sich bitte direkt mit dem TSV in Verbindung setzen.

Wir drücken die Daumen, dass es mit den Katerchen weiterhin aufwärts geht und würden uns freuen, wenn viele Menschen mitmachen.
Dafür jetzt schon ganz herzlichen Dank.

Wir rechnen in der kommenden Zeit mit einer verstärkten Neuaufnahme von Tieren von Corona-Patienten. Gleichzeitig gehen die Vermittlungen zurück, auch weil unser Tierheim zur Sicherheit der Tierpfleger:innen seine Pforten für Besucher:innen schließen musste, um die Versorgung der Tiere zu sichern. Weil zudem davon auszugehen ist, dass die Spenden einbrechen, stehen wir vor großen Herausforderungen.

Problematisch wird neben den möglichen Neuaufnahmen von Tieren vor allem die erschwerte Vermittlung. Die Schließung unseres Tierheims in Seligenstadt geschah auch auf Anraten des Deutschen Tierschutzbundes hin. Besucher:innen können momentan höchstens zu fest ausgemachten Einzelterminen ins Tierheim kommen. Schweren Herzens mussten wir auch das geplante Frühlingsfest absagen. Statt mit Veranstaltungen und Aktionen Spenden einzusammeln, auf die unser Verein dringend angewiesen ist, werden also vermutlich bald noch mehr Tiere als sonst zu versorgen sein. Natürlich steht der Verein für alle Tiere in Not und ihre Halter ein und versucht zu helfen, wo immer es geht. Uns ist bewusst, dass auch viele andere Menschen gerade Angst um ihre Gesundheit haben und die Corona-Krise zudem finanzielle Probleme mit sich bringt. Trotz der bedrückenden Lager hofft wir natürlich auf die Unterstützung von Tierfreunden, denn der Tierheimbetrieb wird größtenteils aus Geld- und Zeitspenden finanziert.

Wer unter Quarantäne steht, darf auch mit seinem Hund nicht mehr nach Draußen zum Gassigehen – daher sollten Tierhalter möglichst jetzt schon vorsorgen und Nachbarn oder Freunde für den Fall der Fälle um Hilfe bitten.

Kein Hinweis auf Übertragung durch Haustiere!

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es keine konkreten Hinweise dafür gibt, dass Tiere das aktuell kursierende Corona-Virus auf Menschen übertragen können. Leider hält sich dieses Gerücht weiterhin und stellt damit auch eine Belastung für die Tierheime dar, wenn besorgte Menschen in Erwägung ziehen, ihre Tiere vorsorglich abzugeben. Dafür gibt es jedoch keinen Grund (siehe auch Beitrag zu Covid-19 auf dieser Seite)!

Bitte weiterscrollen