Kontaktdaten  

Sie möchten ein Tier adoptieren oder haben Fragen? 

  • Nutzen Sie unser Kontaktformular
  • Schreiben Sie uns eine Email an
  • Rufen Sie uns an unter 06182-26626 (AB - wir rufen Sie zurück!)
   

Wer erinnert sich nicht? Am 20. Januar erhielt der TSV-Seligenstadt nach einer bitterkalten Nacht einen Anruf aus Rodgau.
Im Industriegebiet in Jügesheim hätte man neun (9!!!) Katzen entdeckt, die dringend der Hilfe bedürfen.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich im Namen der Kätzchen für die überwältigende Resonanz, die Anteilnahme und die vielen, vielen Spenden bedanken, die eine große Hilfe bedeuteten.

PhoenixJonas

Zwei von den Kitten leben nun zusammen auf einer privaten Pflegestelle und warten dort auf einen neuen Dosenöffner.
Langhaar-Kater Phönix leidet immer noch ein wenig unter den Folgen seiner schlimmen Rachitis. Er hat Probleme beim Laufen und Springen -die Koordination der Hinterbeine klappt noch nicht so gut.

PhoenixJonas 2Das hindert ihn jedoch nicht daran, wild mit seinem Bruder Jonas zu spielen. Jonas litt auch unter einer Rachitis, hat sich aber sehr gut entwickelt. Wir gehen davon aus, dass er keine Folgeschäden davon tragen wird.

Die beiden sind langsam soweit, dass sie ausziehen und in liebevolle Hände abgegeben werden können. Die Brüder sind frech und neugierig, aber auch sehr verschmust und lieben es, gekrault zu werden.

PhoenixJonas 3 Die zwei Hübschen sollen Wohnungskatzen bleiben, da sie immer noch kleine Defizite in der Motorik haben. Eine Wohnung oder Haus mit vernetztem Balkon wäre optimal. Sie sollen auf jeden Fall zusammen bleiben.

Beide sind schon geimpft und gechipt. Mit sechs bis sieben Monaten werden sie dann kastriert.

PhoenixJonas 4         

PhoenixJonas 5

 

Diese zwei, Helios und Morpheus, leben zur Zeit im Tierheim. Wenn es Ihnen hier gefällt, können sie bei uns blieben.

RodgauKitten       

 

RodgauKitten 2

Drei weitere Katzen wurden kastriert und wieder auf den alten Platz in Rodgau gesetzt. Sie würden sich "in Gefangenschaft" nicht wohlfühlen. Wir kümmern uns darum, dass sie gut versorgt sind.

Lesen Sie hier die ursprüngliche Geschichte sowie unsere Pressemitteilung vom 24. Januar 2020.

Bitte weiterscrollen

Wegen der Sperrung des Tierheimes für Besucher sind leider auch alle Treffen bis auf Weiteres  abgesagt!

Wir halten euch auf dem Laufenden.

 

 

Bitte weiterscrollen

Coronavirus

Foto: Instagram (@who)         

„Momentan gibt es keine Evidenz, dass sich Tiergefährten/Haustiere wie Katzen oder Hunde mit dem neuen Coronavirus infizieren können. Dennoch ist es immer eine gute Idee, nach dem Kontakt mit Haustieren die Hände mit Wasser und Seife zu waschen. Dies schützt Sie gegen übliche Bakterien wie E.coli und Salmonellen, die zwischen Haustieren und Menschen übertragen werden können.“ (Übersetzter Text der Grafik der WHO)

 Bitte weiterscrollen

Immer wieder erreichen uns Anfragen, ob wir einen Praktikumsplatz für Schüler(innen) oder gar einen Ausbildungsplatz anbieten können. Nun, um die Antwort kurz zu fassen:

Das können wir leider nicht!

Der Tierschutzverein Seligenstadt und Umgebung e. V. betreibt ein kleines Tierheim ausschließlich mit ehrenamtlichen Kräften, die ihre Freizeit für den Tierschutz einbringen. Wir haben keine hauptamtlichen Kräfte und keine Angestellten. Daher können wir weder die erforderliche Aufsicht während eines Praktikums gewährleisten noch die Rahmenbedingungen für einen Ausbildungsplatz erfüllen.