Kontaktdaten  

Sie möchten ein Tier adoptieren oder haben Fragen? 

  • Nutzen Sie unser Kontaktformular
  • Schreiben Sie uns eine Email an
  • Rufen Sie uns an unter 06182-26626 (AB - wir rufen Sie zurück!)
   

Tierschutzgeschichten mit Herz

 

Herz mit Tieren W ModulLesen Sie hier Geschichten, die das Leben schreibt... 

lauter wahre Begebenheiten, die unsere ehrenamtlichen Helfer in ihrer täglichen Tierschutzarbeit erleben.

Selbstverständlich nennen wir in diesem Zusammenhang keine Namen und Ort und können auch keine Bilder vom Geschehen veröffentlichen.

Wir denken aber, dass die Geschichten trotzdem sehr informativ sind und bestimmt auch den einen oder anderen zum Schmunzeln oder Nachdenken bringen.

Viel Spaß beim Lesen!

   

Herz mit Tieren W Beitrag

Eine Frau fand einen schwer verletzten Kater auf einem Bauernhof. Der Kater hatte eine tiefe Wunde und ein vereitertes Ohr. Der Bauer warf Steine nach dem Kater, weil er ihn verjagen wollte. Die Frau nahm ihn mit und pflegte ihn und so fasste der scheue Kater Vertrauen und ließ sich auch von ihr streicheln und wurde zum Schmusekater. Vor fremden Menschen hatte der Kater aber großen Respekt.

Da der Kater die Liebe seines Frauchens nicht mit den beiden anderen im Haus lebenden Katzen teilen wollte, entschied sich die Frau schweren Herzens, ein neues Zuhause für den Kater zu suchen. So kam der Kater zu einer Familie, die gut für ihn sorgen wollte. Dort verweigerte er aber das Fressen. So holte die Frau den Kater wieder zu sich zurück und entdeckte dabei, dass der Kater auf dem Dachboden eingesperrt war. Auch der zweite Versuch, ein neues geeignetes Zuhause zu finden, scheiterte. Er kam dieses Mal, in einen ruhigen Haushalt, wo er aber bereits nach einigen Tagen, durch das Fenster entwischte und nicht mehr zurückkehrte. Aufgrund von Plakaten, die die Frau überall veröffentlicht hatte, bekam die Frau die Nachricht, dass der Kater am anderen Ende der Ortschaft zugelaufen war und von einer älteren Frau im Garten gefüttert wurde. Da er zwei Monate allein umhergeirrt war, ließ er sich auch von seinem früheren Frauchen nicht mehr so leicht einfangen. So bat die Frau den Tierschutz um Hilfe. Beim ersten Versuch, den Kater zu fangen, ging uns ein anderer roter Kater in die Falle. Wir wollten schon fast aufgeben, als wir erkannten, dass der Sohn den Kater nicht hergeben wollte und ihn heimlich fütterte. Aber vor Sonnenaufgang war der Kater dann doch hungrig genug um in die Falle zu gehen. Der Kater kam dann ins Tierheim und freundete sich mit einem jungen Mann an, der sich ehrenamtlich im Tierheim um die Katzen kümmerte. Gegenüber den anderen Menschen, blieb er immer sehr misstrauisch. Nach einer langen Zeit im Tierheim kam endlich ein Ehepaar, die sich gleich in den armen roten Kater verliebten und ihn bei sich aufnahmen. Wir konnten es kaum glauben, schon am 2. Tag saß der Kater bei der Frau auf dem Schoß.