Kontaktdaten  

Sie möchten ein Tier adoptieren oder haben ein anderes Anliegen? 

  • Nutzen Sie unser Kontaktformular
  • Schreiben Sie uns:
  • Für Vermisstenmeldungen:
  • Für Patenschaften:
  • Rufen Sie uns an unter 06182-26626 (AB - wir rufen Sie zurück!)
   

Öffnungszeiten Tierheim  

Bitte beachten:

aufgrund der Corona-Situation
ist das Tierheim für Besucher:innen
derzeit geschlossen

Anfragen bitte per Telefon: 06182-26626

oder per Email:

   

Spenden  

Sie möchten für unsere Tiere spenden?
Nutzen Sie bitte folgende Bankverbindung: 

Tierschutzverein Seligenstadt u.U.
IBAN: DE39506521240007102148
Verwendungszweck: SPENDE

   

Jugendgruppe

Logo Jugendgruppe

Hier sind einige Infos zu den Tierfreunden:

Treffen:               einmal im Monat an einem Sonntag
Voraussetzung:     du musst nur Mitglied im Verein sein und die Anmeldung für die Jugendgruppe ausfüllen,
                          den Beitrittsantrag sowie das Anmeldeformular kannst du einfach mitbringen
                          oder per Post an den Verein schicken
Kosten:               10 € pro Jahr
Alter:                  von 10 bis 18 Jahren


JugendgruppeWas wir machen:
  • Ausflüge (Fasanerie, Gnadengarten, Wald, Zoo)
  • Basteln (für Tiere im Tierheim)
  • Umgang mit Katzen, Hunden und Kleintieren
  • Lernen über das Verhalten von Haustieren/Wildtieren
  • Grundsätzliches über den Tierschutz erfahren



Kontakt
Tel. 06182 - 26626 oder Mail an

Ansprechpartner/Gruppenleitung: Eva-Maria Hessemer und Jessica Simon

   

K Workshop 7

Bei herrlichem Sonnenschein fuhren die Tierfreunde am 5.September begleitet von K Workshop 8einigen Erwachsenen zum Kräuterworkshop in den Kräutergarten nach Dreieich.
Mit Brennesselwasser und einem Giersch- Apfelsaftgetränk wurden wir von der Kräuterfrau Sarah Wisniewski im Kräutergarten empfangen.

Nach einer Einführung in die Kräuter sammelten wir die Blüten der Kapuzinerkresse, Ringelblume und Goldrute für die Zubereitung mit Frischkäse. Weitere Kräuter wie Thymian, Schnittlauch, Spitzwegerich, Salbei und Rosmarin und viele andere mehr fanden ihren Weg in die Kräuterbutter. Schon beim Sammeln durfte kräftig probiert werden.

 

Für die Naturkosmetik hatte die Kräuterfrau die Mazerate schon hergestellt. Mazerat ist der Ölauszug aus den verschiedensten Kräutern, die Basis für die herzustellenden Salben. Aus 25 verschiedenen Mazeraten konnten wir auswählen bzw. diese uns für unsere Salbe zusammenstellen. Je 30ml Öl von einem oder mehreren Auszügen und 1 Teelöffel Bienenwachsgranulat wurden vorsichtig erhitzt, bis das Granulat geschmolzen war. Dann wurde es in einen Tiegel umgefüllt. Während des Erkaltens konnte man noch einen Tropfen wohlriechendes Aromaöl hinzufügen. Und schon war die Salbe fertig.
Allen Beteiligten hat der Nachmittag sehr gut gefallen

K Workshop 3

Frischkäsebrot mit Kapuzinerkresse und Ringelblumenblüten – Ein Genuss

 

                       K Workshop                     K Workshop 4      
                                Am Vor- und Zubereitungstisch                                                     25 verschiedene Mazerate                

                                              K Workshop 2                        K Workshop 5                                       
                                                  Herstellung der Salben                    Auswählen und Abmessen der Ölauszüge             

K Workshop 6

 

Brennnesselwasser und Giersch-Apfelsaft-Getränk

Im Vordergrund ein Tiegel Rosskastaniensalbe mit Rosenholzduft

 

1 Spitzwegerich        12 AnwendungSpitzwegerich       2 Rotklee

Spitzwegerich das Kraut gegen Mückenstiche          die direkte Anwenung von Spitzwegerich           Rotklee, auch die Blüten kann man essen

Auch vom Regenwetter ließen sich „Die Tierfreunde“ nicht abhalten und fuhren am Sonntag in den Kräutergarten nach Dreieich. Dort empfing sie nicht nur besseres Wetter, sondern auch die Erlebnis-Kräuterpädagogin Sarah Wisniewski.

Mit ihrem unglaublichen Wissen über Kräuter und Wildpflanzen und ihrer ansprechenden Art konnte sie das Interesse der großen und kleinen Besucher wecken. Aufmerksam hörten ihr alle zu und probierten gerne das eine oder andere Kraut. Die abwechslungsreichen 1 ½ Stunden gingen viel zu schnell vorbei.

3 Salbei       4 Mohnsamen       5 Möhrenernten

      Salbei, das Kraut gegen Schnupfen                  Mohnsamen sammeln zum Backen oder Kochen      Möhren, frisch aus der Erde zum
                                                                                                                                                                                 sofortigen Verzehr

Endlich, sieben Monate nach der letzten Gruppenstunde konnte am 30. Mai unsere erste Gruppenstunde in diesem Jahr unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln im Tierheim wieder stattfinden. Sechs Kinder hatten den Weg nicht gescheut und haben begeistert gebastelt. Eine Leckerli-Schatztruhe für Katzen und einen Peddigrohrball als Futterraufe für Kaninchen konnte in der Zeit hergestellt werden. Leider gingen die 1 ½ Stunden viel zu schnell vorbei.

                                      Jg leckerli modell       Jg leckerli box

                                                               Leckerli-Modell                                  Arbeiten an der Katzen-Leckerli-Box

               Jg fleißig                     Jg futterbaelle                    Jg peddigrohr

        Alle sind fleißig bei der Arbeit                                Futterbälle Modelle                                   Herstellen der Peddigrohrbälle als
                                                                                                                                                                    Futterraufen für Kaninchen

Der Wonnemonat Mai hat angefangen und mit ihm kommen die Insekten und Schmetterlinge auf die Wiesen. Da wir uns immer noch nicht treffen dürfen, hier ein Vorschlag zum Basteln von Schmetterlingen.

Schmetterlinge
Fotografiert eure Schmetterlinge und schickt das Bild an:  dann fliegen bald hoffentlich viele Schmetterlinge über unsere Homepage. 
  
Und wer noch mehr über Schmetterlinge wissen möchte, kann sich hier informieren: 
Wir freuen uns, dass wir schon eine Einsendung zu unserem unten stehenden Vorschlag haben. Gerne könnt ihr auch jetzt noch eure Gipsabdrücke an uns einsenden. Vllt. habt ihr in den Ferien ein bisschen Zeit um auf Tierspurensuche zu gehen.

Das hat uns Mia gesendet:
       Tierspuren Mia    Tierspuren Mia 2
"Das sind Hufabdrücke von einem Reh, die ich im Naturschutzgebiet in Froschhausen, in der Nähe vom Harressee abgegossen habe.
Das war am letzten Samstag (20.03.)."

Jede(r) die/der Lust dazu hat, könnte allein, zu zweit, mit Eltern und Geschwistern oder auch mit Freunden losziehen und Tierspuren suchen; im Wald, am Wegrand, im Garten oder wo auch immer.
Die Tierspuren mit Gips*) ausgießen und anschließend den fertigen Abdruck fotografieren.
Wenn möglich, die Tierspur bestimmen, den Fundort und Datum dazu schreiben -euren Namen nicht vergessen- und das Foto an schicken. Die Bilder sollen dann auf der Homepage veröffentlicht werden.
                                              Tierspuren
                                                                                         Bild: Kinder-Umweltmagazin www.oekoleo.de / CC BY-SA 3.0
*) Eine gute Anleitung zum Erstellen der Gips-Abdrücke findet man hier:
https://www.oekoleo.de/artikel/tierspur-detektive-so-nimmst-du-gipsabdruecke/